Blog

Prototyp Prävisualisierung

Erleben, was noch nicht da ist

Für jedes Projekt, bei dem etwas individuell gebaut, entworfen oder auf sonstigem Wege kreiert wird, bleibt es oftmals bis zur Fertigstellung ein Stück weit der Fantasie des Auftraggebers überlassen, wie das Ergebnis aussehen wird.

Gerade bei komplexen, innovativen Projekten in größeren Teams kann es schwer sein, die Vorstellungen jedes einzelnen zu bündeln und auf das gleiche Ergebnis hinzuarbeiten. Subjektive Interpretation von individuellen Anforderungen passieren schnell und führen dazu, dass das Ergebnis für manche oder alle Beteiligten unklar und schwammig wird, was die Arbeit daran erschwert.

Wenn es um das zukünftige Zuhause geht, wollen Kunden verständlicherweise nichts dem Zufall und der Vorstellung überlassen. Aber was tun, wenn man sich Raumzusammenhänge, Größe oder sonstige Elemente ohne visuelle Stütze nicht vorstellen kann? Wenn man bei der Bauplanung gerne ganz genau sehen würde, was es am Ende wird, und wo man noch anpassen muss?

Hier kommt Prävisualisierung ins Spiel.

Was ist Prävisualisierung?

Wie der Begriff schon sagt, meint Prävisualisierung eine modellhafte Veranschaulichung von etwas, bevor dieses Etwas tatsächlich geschaffen wurde. Gerade im Bereich von Neubau ist eine hochwertige Prävisualisierung Gold wert. Für den Käufer hat beispielsweise große Relevanz, ob ein Haus so ist, wie man es sich vorgestellt hat – ob es sich richtig anfühlt. Ebenfalls wichtig für viele Kunden ist, frühzeitig die Einrichtung planen zu können. Eine Prävisualisierung von Einrichtung nennen wir virtuelles Staging. Wohin könnte die Couch? Und der Esstisch? Wie sähe da Gästezimmer möbliert aus? Diese ganzen Fragen können virtuelle Stagingmaßnahmen beantworten. Dafür werden in der virtuellen Immobilie 3D-Modelle von Möbeln platziert.

Prävisualisierung nimmt Kunden also die schwierige Aufgabe ab, sich eine Immobilie nur vorzustellen, indem sie sie einfach virtuell erleben können – genau wie bei den Virtual Tours. Mit dem Unterschied, dass Virtual Tours aus realen Aufnahmen von existierenden Immobilien bestehen, und Prävisualisierungen am Computer in 3D-Modeling Programmen gebaut werden und in Echtzeit Interaktionen des Users mit seiner Umgebung erlauben. Diese Technologie wird hauptsächlich von Architekten und Baufirmen genutzt, aber auch für Immobilienmakler ist sie interessant.

Azury’s Prototyp Prävisualisierung

Mit unserem 2018 gestarteten Prototyp-Projekt wollten wir frühzeitig den Bereich Prävisualisierung als potenziellen Azury Service evaluieren. Unser Anspruch war, eine möglichst lebensnahe Erfahrung eines künstlichen Hauses zu ermöglichen.

Schlafzimmer zur Prävisualisierung

Für den geplanten Rundgang durch unser Wunschhaus sammelten wir zunächst Ideen in Form von Fotos von architektonischen Stilrichtungen, die uns gut gefielen, von der Gartengestaltung bis zur Inneneinrichtung. Zusammen mit dem 3D Artist Benoit Dereau entwarfen und programmierten wir darauf basierend unser Prototyp-Haus; aus Fotos und Ideen entstanden erste Konzepte, aus Konzepten Räume und schließlich eine vollausgestattete Immobilie in lebensechter Qualität. Die Arbeit in einer künstlichen 3D-Umgebung ermöglichte dabei, bestimmte Elemente auszuprobieren, abzuändern oder rückgängig zu machen. So haben wir zusammen mit Benoit Loop für Loop Ideen verworfen, neue Ideen entwickelt und uns so an unser Wunschergebnis herangetastet.

Wohnzimmer zur Prävisualisierung

Für uns war es ein tolles Gefühl, in Virtual Reality durch ein Haus zu laufen, das zu Anfang nur in unserer Vorstellung existierte, und das wir im Entstehungsprozess formen konnte, so wie wir es wollten. Diese Flexibilität während der Entwicklung und die Geschwindigkeit, in der man gewünschte Änderungen in VR betrachten kann, hätte jeder von uns sich genau so für private Bauprojekte gewünscht.

Nach der Fertigstellung des Hauses und seiner Einrichtung gingen wir noch einen Schritt weiter und entwickelten die Möglichkeit, die Einrichtungsfarben und -materialien anzupassen – in Echtzeit, einfach durch Knopfdruck am Controller.

Esszimmer zur Prävisualisierung

Außerdem integrierten wir Soundeffekte für die Umgebung und das User Interface, beides wichtige Faktoren für die Immersion.

Mit Benoit hatten wir einen Partner, der aufgrund seiner Arbeit als Leveldesigner an Videospielen wie Dishonored ein großes Verständnis für Immersion, authentisches Umgebungsdesign und die intuitive Integration von Interaktivität mitbrachte.

Die Tour durch unser Haus gewann 2018 einen Preis im NVIDIA Edge Program, einer Kooperation zwischen NVIDIA und Epic Games.

Esszimmer zur Prävisualisierung in Komplettansicht

Ausblick

Das Projekt Prototyp Prävisualisierung zeigt, wie authentisch man mittels 3D Modelling die echte Welt in einem virtuellen Medium darstellen kann, und welche wunderbaren Servicemöglichkeiten sich für Kunden daraus ergeben.

Unsere Entwicklung konzentriert sich zwar auf Virtual Tours in bereits existierenden Immobilien, aber auch virtuelle Umgebungen sind heute Teil der Azury Experience. Das im Projekt Prototyp gewonnene Know-How hilft uns täglich bei der Weiterentwicklung der Virtual Reality Lobby, in der unsere Kunden ihre Haussuche in VR beginnen.